Esperienza e osservazioni

Con la Terapia delle 3 sedute trattiamo quotidianamente ed esclusivamente pazienti affetti da fobia del dentista oppure persone che soffrono di nausee estreme o problemi dentali gravi.
Trattamento in anestesia generale   un sorriso nuovo senza paura   specialmente per pazienti fobici del dentista
Tempo di lettura stimato: 3 minuti

Osservazioni del Dott. Michael Leu e del suo team di specialisti

In quanto specialisti leader nel trattamento indolore di pazienti odontofobici disponiamo di una grandissima esperienza. Di seguito riportiamo alcune delle principali osservazioni e nozioni raccolte dal Dott. Leu e dal suo team.
Esse mostrano chiaramente la necessità e gli effetti positivi della Terapia delle 3 Sedute.


Paziente e medico

  • Il fatto che In un normale ambulatorio non ci si renda necessariamente subito conto di trovarsi di fronte a un paziente estremamente ansioso, porta spesso a trattarlo come un normale paziente.
  • Nell’ambulatorio speciale per pazienti estremamente ansiosi il dentista sa fin dal principio di avere di fronte un paziente con aspettative particolarmente elevate sulle competenze empatiche del medico.
  • Quasi tutti i pazienti fobici arrivano al primo colloquio T1 nonostante l’alto livello di tensione con sorprendente controllo!
  • Il paziente è in grado di mantenere il controllo nella misura in cui la tecnica di dialogo venga condotta in modo empatico, psicosomatico e rispettoso.
  • I pazienti estremamente ansiosi vengono dopo che la propria qualità di vita è stata compromessa in modo insopportabile.
  • Un numero spaventosamente alto di paziente ammette di aver pensato al suicidio.
  • La saccenza e la presunzione del dentista sono assolutamente da evitare.
  • Il dentista deve saper motivare.

Fobia del dentista in seguito a traumi

  • Quasi tutti i nostri pazienti fobici raccontano nel colloquio preliminare /PRE-T1 ai nostri collaboratori o al T1 di esperienze terribili e traumatizzanti dal dentista vissute durante l’infanzia e considerano questa la causa della propria fobia.
  • Molti pazienti hanno subito dei trattamenti di radici e sono convinti che queste siano alla base della propria estrema paura del dentista.
  • La stragrande maggioranza della popolazione - tra cui i dentisti - non conosce differenza tra paura del dentista e fobia del dentista.
  • Abbiamo l’impressione che una paura estrema del dentista piu‘ che un „mental disorder“/disturbo mentale“ sia un disturbo da stress postraumatico conseguente a trattamenti odontoiatrici terribili e traumatizzanti, principalmente vissuti nell’infanzia.
  • Molto di frequente i dentisti scolastici della ex-RDT vengono definiti la causa della paura del dentista.

Gli effetti positivi della Terapia delle 3 Sedute

  • Molti dei pazienti dopo l’intervento in anestesia generale (T2) non soffrono dei dolori e dei gonfiori che solitamente ci si deve aspettare. Non sentono praticamente nulla del trattamento importante subito.
  • Molti dei pazienti con estrema nausea o vomito perdono poco dopo la terza seduta/ T3 questo problema.
  • Pazienti che sono stati trattati con la Terapia delle 3 Sedute dopo la terza seduta riescono molto spesso a sottoporsi a normali trattamenti odontoiatrici. Questo effetto è probabilmente da ricondurre alla nostra tecnica di dialogo e allo speciale addestramento dei nostri collaboratori e colleghi.

Beobachtungen von Dr. Michael Leu und seinem Spezialistenteam

Als führender Spezialist für die schonende Behandlung von Zahnarztphobie-Patienten verfügen wir über einen immensen Erfahrungsschatz. Hier sind einige der wichtigsten persönlichen Beobachtungen und Erkenntnisse von Dr. Leu und seinem Team zusammengefasst. Sie zeigen anschaulich die Notwendigkeit und die positive Wirkung der 3TermineTherapie.


Patient und Arzt

  • In der Normalpraxis fällt der extrem ängstliche Patient nicht unbedingt sofort auf und wird deshalb häufig wie ein normaler Patient behandelt. 
  • In der Spezialpraxis für extrem ängstliche Patienten weiß der Zahnarzt von vornherein, dass er einen Patienten mit besonders hohen Erwartungen an die empathische Kompetenz des Zahnarztes vor sich hat.
  • Fast alle extrem ängstliche Patienten kommen zum Erstgespräch T1 trotz höchster Anspannung mit erstaunlicher Contenance
  • Der Patient kann die Contenance erhalten, solange der Zahnarzt gesprächsführungstechnisch, empathisch und psychosomatisch angemessen und respektvoll agiert und reagiert. 
  • Die extrem ängstlichen Patienten kommen fast immer erst, wenn die Lebensqualität unerträglich beeinträchtigt ist.
  • Erschreckend viele Patienten geben an, schon an Suizid gedacht zu haben.
  • Besserwisserei und Oberlehrerhaftigkeit des Zahnarztes sind ein absolutes NoGo. 
  • Der Zahnarzt muss die Kunst der Motivation beherrschen. 

Angst vorm Zahnarzt?

So helfen wir Ihnen mit deutlich sanfteren Methoden und größerem Einfühlungsvermögen. Zahnärzte, die mit ZahnarztPhobie umgehen können, sind sehr selten.

Mehr erfahren

Zahnarztphobie durch Traumata

  • Fast alle unserer extrem ängstlichen Patienten berichten im Vorgespräch / PRE-T1 mit den Mitarbeitern bzw. beim Erstgespräch T1 von schrecklichen, traumatisierenden Zahnarzterlebnissen in der Kindheit und betrachten das als Auslöser für ihre extreme Zahnarztangst. 
  • Viele Patienten haben Wurzelbehandlungen hinter sich und glauben, dass das der Anfang der extremen Angst vor dem Zahnarzt war. 
  • Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung – inklusive Zahnärzte – kennt keinen Unterschied zwischen Zahnarztangst und Zahnarztphobie.
  • Wir haben den Eindruck, dass die extreme Zahnarztangst weniger eine „mental disorder“/Geistesstörung ist als eine Posttraumatische Belastungsstörung nach schrecklichen und traumatisierenden Zahnarztbehandlungen - vor allem als Kind. 
  • Besonders häufig werden Schulzahnärzte der ehemaligen DDR als Ursache der extremen Zahnarztangst angegeben. 

Positive Effekte der 3TermineTherapie

  • Viele der Patienten haben nach der Operation in Vollnarkose (T2) nicht die eigentlich zu erwartenden Schmerzen und Schwellungen. Sie merken fast nichts von der umfangreichen Behandlung. 
  • Viele der Patienten mit extremen Brech- bzw. Würgereiz verlieren diesen schon kurz nach dem dritten Termin / T3.  
  • Patienten, die mit der 3TermineTherapie behandelt wurden, sind auffallend häufig nach dem dritten Termin normal zahnärztlich weiterbehandelbar. Dieser Effekt ist wahrscheinlich auf unsere Gesprächsführungstechnik und die spezielle Schulung unserer Mitarbeiter und Kollegen zurückzuführen.

Testimonianze

Das war heute ein wunderschöner Tag! Das meine ich genauso!!! - Keine Schwellungen, keine Schmerzen und keine Schmerzmittel. An dieser Stelle schon einmal vielen, vielen Dank! Allein Ihre Zeit und Ihre Einfühlsamkeit bei T1, die gesamte Aufklärung und Betreuung im Vorfeld und die Menschlichkeit von Ihrer Seite hat mir volles Vertrauen geschenkt und ich freue mich jetzt schon auf T3.
Herr C. F. am 24.6.2017
GDO Group
Selbst ich als alter Skeptiker wurde nun davon überzeugt, dass nicht alles Nepp, Übervorteilung und Abzocke ist. Was man bei Dr. Leu und dessen Team bekommt, ist wirklich absolut perfekt.
Herr E.F. aus Oberbayern
GDO Group
Von der ersten E-Mail bis zum letzten Termin, es war alles durchdacht und perfekt organisiert. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt und für mich steht außer Frage, müsste ich diese Entscheidung noch einmal treffen, ich würde es genauso wieder tun.
Frau S.K. aus Berlin
GDO Group